Juni 2021 
KWMo Di Mi Do Fr Sa So
22   1 2 3 4 5 6
23 7 8 9 10 11 12 13
24 14 15 16 17 18 19 20
25 21 22 23 24 25 26 27
26 28 29 30     
 

Aktuelle News! Aktuelle News!! Aktuelle News!!!

Freitag´Spät: Eilmeldung! IFS-Food Version 7 kommt, jetzt aber hurtig ihr Mälzer, die ersten 6 Versionen verpennt? Nein, ausgesessen!

09.10.2020

Ein Meinungsbeitrag #12/100

Ja, wenn die Behr´s Akademie eine Eilmeldung! bringt, dann muss es schon was Ernstes sein, oder? IFS-Food Version 7. Auweia, auweia jetzt wird es hart für die Mälzer? Quatsch! Wir machen den "Eile mit Weile" Check. "Hurtig ist die Routen" ja auch nicht. Also Gemach, Gemach ihr eiligen Propheten von der Akademie der organisierten "Tarn-Kappen-Gesellschaft".

Ja, jetzt aber ran Ihr lieben Mälzer, denn bis auf EINE Mälzereigruppe kenne ich keine weitere deutsche Mälzerei-(Gruppe) die nach IFS-Food-Standard oder FSSC 2 Standard zertifiziert ist. Wenn ich falsch liege: bitte Meeeelden! Dann wird das kooorigiiiiiert, Versproooochen! Bin gespannt auf die unzähligen Rückmeldungen!

Woran könnte das nur liegen, dass da kein Interesse der Mälzer vorliegt. Nun, Interesse schon, aber die Leistungsfähigkeit, in den dort abgefragten Bereichen, deutscher Mälzereiunternehmen ist doch sehr eingeschränkt. Noch eingeschränkter ist da erfahrungsgemäß nur noch der Wille zur Weiterentwicklung. Also im positiven Sinne.

Aber der Reihe nach: Schauen wir uns doch einfach mal an welche Kriterien es zu erfüllen gibt, kann ja nicht so schwer sein, oder?

Erstmal gibt es KO´s: nun ja die nehmen doch alle Mälzer locker mit. K.O. geht von denen keiner so schnell, viel zu gewieft sind diese "Kampf-Truppen-der-Pestizid-besprühten-Brau-Gersten-Kriegs-Felder". Das sind per se Profis im Decken, Tarnen, Täuschen. Da gibt es schon eher mal vom Brauer eins auf die Tarn-Kappe, aber K.O. geht da niemand. Mälzer sind echt harte Hunde, Killerinstinkte haben die, Weichgut-Warrior und Streetfighter der Keimstrasse!

Der Zertifizierungsprozess wurde also erweitert: IFS-Food Standard, IFS-Food Doktrin sind neu gefasst und vertieft. Schlecht, für die Mälzer da bereits hier die Basis fehlt. Dann gibt es neue Erweiterungsaudits, zum Teil ohne Voranmeldung? Das wär´s noch, Nein, sorry, das Geht gar nicht! Da kann ja jeder kommen. Nächstens steht auch noch ein Großkunde einfach so vor der Tür, Ne wirklich nicht. 4 Wochen Vorlaufzeit bevor auch nur ein aufdringlicher Klient unter die Horde blinzeln darf.

Aber die neue Multi-Site-Zertifizierung das ist was für die "Ringelpietz-mit-Anfassen-Gruppen-Mälzer", da sparen die sich richtig schwefelhaltige-Kohle, können jahrelang nach einem Audit rummurksen in einem Betrieb und erhalten trotzdem Ihre Global-Zertifikate für die Gruppe, genial für die "3 von der Tarnstelle", also für "Trick, Täusch und Tarn". Also das ist ein echter Pluspunkt der neuen Norm-Schreiber, da verbiegt man sich hin zu der Gruppendominanz der 1-3 Millionen-Tonnen Gruppen. Da bekommen, Zack, alle Ihr Zertifikat das sie verdienen.

Dann gibt es "neue Pflichten" für das Unternehmen,:Ne das geht wieder gar nicht, man kommt ja so schon nicht hin. Nicht mal behördliche Auflagen bekommt man oft gebacken.

Dann die "ausgelagerten Prozesse" soll man beachten. Ebenfalls ein No-Go, man hat ja nicht mal die internen im Griff und überhaupt das geht zu weit: Der Gersteneinkauf vermasselt sich doch nicht die schönen Golfreisen und Badeurlaube der Genossenschaftsfreunde, "Ne, das muss verhindert werden" hör ich den Einkäufer halblaut vor sich hin brummeln.

Dann risikobasierte Produktprobenahme & „Vertikales Audit“ das ist wieder kein Problem, denn man muss einfach nur sein HACCP-Konzept im Griff haben. Bedeutet einfach keine CCP´s benennen/identifizieren, also z.B. sagen "NDMA Werte" haben wir jetzt so oft manipuliert, ich meine natürlich analysiert, die sind seit 5 Jahren unauffällig, ist keine Gefahr mehr bei uns, ergo keine Probennahme. Das bekommen die ausgebufften Mälzer locker hin, kein Problem.

Dann so ein ganz schräger Punkt in der IFS: Unternehmensverantwortung? Geht´s noch? Die Führungsebene soll Pflichten und Verantwortlichkeit im Bereich QM und QS erhalten? Das ist ja irre, ne das geht garnicht. Da übernimmt ja nicht mal jemand Verantwortung wenn ein Sack Malz umfällt, Nein ausgeschlossen. Punkt.

Aber ganz neu und wieder total locker: Achtung Rückruf: Das muss man jetzt der Zertifizierungsstelle melden! Das geht locker von der Hand, denn Mälzer rufen keine Ware zurück, nicht freiwillig, nicht von sich aus, da muss schon der Kunde riesen Probleme machen. Also Kot, NDMA, Salmonellen, Mykotoxine, Glyphosat oder Zusatz von Gibberelinsäure sind jedenfalls für die Mälzer die ich kenne kein Grund Ware zurückzurufen. Ergo, muss man auch nix melden, oder?

Und der Punkt Management Review: Authentizität, Audit-Ergebnisse, Rundgänge & Co, na das ist ja wohl auch für jeden Mälzer locker vom Hocker. Storytelling, das machen die den ganzen Tag, meist Geschichten vom Pferd. Da wird schon mal dem Kunden mitgeteilt, er solle doch froh sein wenn sein Malz Käfer hätte, wäre schließlich eine Proteinquelle.

Dann folgen in der IFS nur noch totale Fremdwörter im Handbuch der MMM (inoffizielle Kurzform für Mittelständische Mälzerei Mafia), das sind ja Themen, nein das ist ja gruselig, was man da alles beachten müsste. Nein danke, abgelehnt.

Themen wie:

Qualitäts- und Food-Safety Management, HACCP-Plan statt HACCP-System, Flussdiagramme, CCPs, CPs, Dokumentation, Ressourcenmanagement, Hygiene-Anforderungen, Personal-Hygiene, Hygienekleidung, Sozialeinrichtungen, Unternehmensprozesse, Spezifikationen und Rezepturen, Produktentwicklung und Validierung, Risikominderung für Fremdmaterialien, Schädlingsbekämpfung, Checks vor der Beladung bei Transporten, Nachweise zur Konformität, Rückverfolgbarkeit und Zeitvorgaben und Food Fraud: Verantwortlichkeiten, Messungen, Analysen, Verbesserungen und Lücken, Betriebsbegehungen: Zusätzliche Checkpunkte richtig beachten, Prozessvalidierungen, Produkt- und Prozessanalysen, Krisenmanagement, Food Defense Neue Vorgaben für Food Defense

sind/wären da (erfolgreich) zu erfüllen…

Das ist in Mälzereien einfach alles kein echtes Thema, nein, da stehen die Mälzer drüber, das haben die voll im Griff, ganz ohne IFS und FSC 2 oder ISO 22000 und wie dieser ganze papierbasierte Schwurbel-Kram noch so alles heißt.

Wenn es gar nicht anders geht wird halt von SekretärInnen so eine rote Mappe bearbeitet und präsentiert, das sieht nett aus…also das rote Mapperl, meine ich!

Na, dann Prost, ist ja schon Freitag-Spät! Ich mein ja bloß.

Die Meinungs-Kolumne zum Freitag-Feierabend-Bier!

©2011-2020 maltCert Institut© GmbH, Friedrich-Sprater Str. 5, 67346 Speyer, email: info@malt-cert.de, dev4u®-CMS