Schlagwörter

Qualität durch Selektion „Sortiert Gushing einfach weg!*

Die qualitativen Anforderungen an die Rohstoffe zur Bierbereitung sind hoch. Die Verarbeitung von Gerste und Weizen zu Malz setzen ein einwandfreies Grundgetreide voraus. Das steht aber nicht immer zur Verfügung, denn die negativen Auswirkungen von verschiedenen Besatzformen beim Getreide wie Fusarien, Schwärze- und Schimmelpilze führen zu erheblichen Qualitätsproblemen und möglichen Lebensmittelrisiken durch erhöhte Mykotoxin-Gehalte.

Farbsortierer bieten die technische Lösung zur optoelektronischen Gersten/Weizen und Malz-Sortierung und somit das Potenzial zur Reduzierung rohstoffbedingter, primärer Gushing-Risiken!

Abbildung oben: Ausgangsmalz, extrem stark belastet (angereichertes Muster)

Abbildung: Beispiel eines 3-Kanal Farbsortierers der Firma ASM/Vision hier 21mt/h Leistung und Sortierergebnis (Beispiel Weizen, mit freundlicher Genehmigung von ASM)

Fremdbesatz, Gerste, Malz, Weizen, Brauweizen, Schimmel, Mykotoxine, Bier, Farbsortierer


Abbildung unten: "Gut-Malz", nach Farbsortierung eines stark belasteten Ausgangsmusters

Erläuterungen zu den mit * gekennzeichneten Stellen und Aussagen:

Der deutsche Mälzerbund e.V als Sprachrohr und Vertretung seiner Mitglieder hat uns gebeten doch klar darauf hinzuweisen:

  • dass die Farbsortierung von Gerste/Weizen und/oder Malz kein Garant für Gushingfreiheit von Bier sein kann, da es noch weitere sekundäre Risikofaktoren gibt.

  • Die Farbsortierung entfernt bzw. reduziert somit lediglich Rot- und Schwarzschimmel belastete Körner sicher und zuverlässig und veringert damit automatisch auch die Mykotoxinbelastung des selektierten Bier-Rohstoffes.

  • Darüber hinaus werden unerwünschter Fremdbesatz, Fremdgetreide, Steine, Mutterkorn und weitere massiv qualitätsmindernde Bestandteile in Gerste/Weizen und Malz aussortiert bzw. deutlich reduziert.

Dem Wunsch des DMB zur Präzisierung und Klarstellung gegenüber Brauereien und Nicht-Fachleuten kommen wir hiermit gerne nach und bitten um entsprechende Beachtung, sofern von Interesse.


Die Farbsortierung lehnt sich an das europäische ALARA-Prinzip "as low as reasonably achievable" an, dem sich auch die meisten Lebensmittel-Produzenten verpflichtet fühlen.

artikel_brau_industrie_januar_2014.pdf (557 KB)

Weitere Informationen und Bilddokumentationen zur Farbsortierung und zu unterschiedlichen Malz und Gersten Testreihen (Selektive und Gesamtheitliche Risikominimierungen und Qualitätsverbesserungen), bitte "Weiter" klicken....

©2011-2020 maltCert Institut© GmbH, Friedrich-Sprater Str. 5, 67346 Speyer, email: info@malt-cert.de, dev4u®-CMS